Spüleneinbau flächenbündig

Unterbündiger Einbau
Beim unterbündigen Verfahren erfolgt der Einbau der Spüle von unten. Hierfür sind fast alle Auflagespülen geeignet. Bei laminierten Arbeitsplatten wird das Trägermaterial im Bereunterbuendig_bigich des Ausschnitts von unten vollständig bis zur Deckschicht abgefräst. Der Spülenrand wird gegen die Laminatschicht geklebt und die Spüle von unten durch Ausgießen mit einem Gießharz untrennbar mit der Arbeitsplatte verbunden. Dieses ist das sicherste Verfahren, das sich seit Jahrzenten in der Praxis bewährt hat.
flaechenbuendig_bigFlächenbündiger Einbau
Beim flächenbündigen Verfahren erfolgt der Einbau der Spüle von oben. Hierfür sind spezielle Modelle erforderlich, deren Rand besonders gestaltet ist. Bei laminierten Arbeitsplatten wird die Spüle in ein Bett aus Gießharz gelegt und umlaufend mit Dichtmaterial versiegelt, das für eine dauerhafte, sichere Verbindung von Spüle und Platte sorgt und das Eindringen von Feuchtigkeit verhindert.